ko2100

  Was tut sich im Bezirk Korneuburg?
Suchen
Anmelden

Menü
Veranstaltungen
Organisationen
Über KO2100
Alle Artikel
Mitglieder
Forum
Links

Mitmachen
Kleinanzeige aufgeben
Beitrag für's Forum
Veranstaltung eintragen

Korneuburg Foren

Kategorien
Administratives
Ausbildung+Beruf
Entwicklungen
Kunst+Architektur
Lokale+Events
Sport+Wellness
Sonstiges


KO2100 auf Facebook

Thema ansehen
Foren > Politik > Syntegration

Diskutanten:15 Mitglieder in 386 Beiträgen
Erstellung:
2011-12-28 durch Ric
Aufrufe:64737 Mal
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [ 19 ] 20 >>
| Antworten Antworten |
wkytir

Mitglied


Beiträge: 81
#361
AW: Syntegration
2012-03-23 21:11
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
... und jetzt bin ich gespannt wie ein Regenschirm, wie Politiker diese Zahlen wegargumentieren.

Soll ich raten?

Variante A: Ignore
Variante B: Ist ja alles gar nicht wahr (ohne Begründung/Beweis)
Variante C: Das kann man nicht so sehen (ohne Begründung/Beweis)

Ich will endlich Politiker, die offen argumentieren und begründen und Fakten auf den Tisch legen und danach handeln! Halbwahre Behauptungen in Richtung Wählerschaft reichen nicht.

Ich hätte übrigens gleich eine konkrete Hausaufgabe für unsere Stadtpolitiker: Kann jemand aus den Rechnungsabschlüssen der vergangenen Jahre herauslesen, wieviel wir tatsächlich von den uns zustehenden Fördergeldern bekommen haben?

Das sind ja keine Geschenke von Papa Pröll (weil wir so brav sind), sondern Steuergelder, die - hoffentlich nach nachvollziehbaren Kriterien - an die Gemeinden zu verteilen sind!
Anfang Zitieren Zitieren
Ric

Mitglied


Beiträge: 191
#362
AW: Syntegration
2012-03-26 08:28
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden

Wie der gestrigen Kronenzeitung zu entnehmen ist, scheint die Finanzlage in Korneuburg eh rosig zu sein, denn es bleibt "viel Geld in der Kassa!"



Soll sich noch einer auskennen ...
Anfang Zitieren Zitieren
mschabl

Mitglied
aus Korneuburg

Beiträge: 240
#363
AW: Syntegration
2012-03-26 10:06
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Das ist ja höchst erfreulich!

Damit ist meine Forderung von vor 3 Tagen zur Hälfte erfüllt:
Die Bedarfszuweisungen von Land NÖ fliessen offensichtlich seit 2011 auch nach Korneuburg.
(Über den Teil 2, die 20 Jahre davor, müssen wir allerdings noch reden!)

Ein bisserl verwundern tun mich aber zwei Dinge:

1. Mitte Dezember ist noch "Land unter", "die Stadt finanziell fast bankrott", sodass man überhaps eine 500.000 Euro teure Syntegration als letzte Rettung beschließen muss.
3 Monate später ist alles rosig und Korneubug rückwirkend eine Vorzeigestadt.
Wie erklärt man das?

2. Ich halte fest: Hier kommen Zahlen an die Öffentlichkeit (ex RA 2011), die noch nicht im Gemeinderat abgesegnet sind.
Das finde ich absolut ok, es ist ja genau das, was wir uns wünschen: _vor_ den Beschlüssen informiert zu werden.
Allerdings stellt sich die Frage, wieso man dann bei so vielen anderen Themen so einen Tamtam macht und "vor Gemeinderatsbeschluss gar nix gesagt werden kann, sonst ist das ein Verstoß gegen die Verschwiegenheitspflicht".

Bitte ab jetzt eine einheitliche Linie, nämlich transparente Vorinformation!
Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
Anfang Zitieren Zitieren
mschabl

Mitglied
aus Korneuburg

Beiträge: 240
#364
AW: Syntegration
2012-03-30 15:26
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
In Korneuburg scheinen die Zeichen auf Sturm zu stehen:
(ganz frisch von der VP Korneuburg Homepage)

VP Korneuburg Lassen Sie uns gemeinsam die rote Brühe auslöffeln

Der Korneuburger Grünmarkt diente dabei als Gastgarten für alle Korneuburger und Korneuburgerinnen, als die ÖVP Gemeinderäte Tomatensuppe verteilten, um gemeinsam mit den Bürgern der Stadt sprichwörtlich die Suppe auszulöffeln, die die SPÖ der Stadt über 60 Jahre eingebrockt hatte. Die hohe Überschuldung der Gemeinde ist natürlich auf die Misswirtschaft der letzten Jahrzehnte zurückzuführen. Bürgermeister Gepp verfolgt seit seinem Antritt vor zwei Jahren mit seinem Team das Ziel, die Finanzen der Stadt nachhaltig zu sanieren, um damit für die Zukunft die Umsetzung wichtiger Projekte zu ermöglichen. "Wir haben alle Fraktionen eingeladen, diesen Prozess zu begleiten und gemeinsam ernsthaft daran zu arbeiten, aus eigener Kraft die Wende zu schaffen. Die SPÖ hat sich jedoch zurückgelehnt und die anderen beim Arbeiten beobachtet. Dazu Zwischen- und Unkenrufe aus der behaglichen Loge. Verhindern und blockieren ist das Motto der Zodl-Partei. Konstruktive Arbeit für die Stadt und ihre Bürger ist bei der SPÖ von heute keine Thema mehr", so Fraktionsobfrau Vzbgm. Helene Fuchs-Moser.

Finanzstadtrat Alfred Gehart sieht auch noch einen weiteren Aspekt: "Die Kollegen der SPÖ können sich einfach nicht von ihren Pfründen trennen und blockieren damit die wichtige Arbeit für eine nachhaltige Sanierung".

"Am meisten stört mich aber, dass die die SPÖ sich auf einem sehr tiefen Niveau bewegt und sich nur noch infamer Lügen bedient, anstatt die Bürger über ihre eigenen Leistungen zu informieren. Aber vielleicht gibt es da wenig zu berichten", sagt ein sichtlich verärgerter Stadtchef Gepp und ergänzt: "Wir haben von Anfang an alle Parteien eingebunden und waren zu einer ehrlichen Zusammenarbeit bereit. Das sind wir immer noch, doch es kommt vom roten Sofa nichts zurück."
Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
Anfang Zitieren Zitieren
mek

Mitglied


Beiträge: 39
#365
AW: Syntegration
2012-03-30 17:48
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Die rote Brühe auslöffeln – ein kreativer Gedanke! Allerdings, wenn man, wie seit kurzem offiziell bekannt, weiß, dass die roten Gemeinden stets weniger Förderung vom ÖVP-Land bekommen haben, erscheint die kolportierte Misswirtschaft doch in einem etwas anderem Licht. Außerdem kann man ja im Nachhinein immer eine große Lippe riskieren, wenn man nicht dabei war.

Trotzdem stellt sich für mich schon auch die Frage, wo die SPÖ mit ihren kreativen Gedanken bleibt. Nur zu sagen, auf das Niveau begeben wir uns nicht, scheint mir zur Zeit alleine etwas zu wenig.
Politische Anhänger bekommen - ob es einem nun gefällt oder nicht - jene, die eine große Lippe riskieren (ob sinnvoll, fundiert oder korrekt ist dabei nicht die Frage. Werfen wir bloß einen kleine Blick nach Wien) und nicht jene, die sich in nobler Zurückhaltung üben, das ist einfach ein Faktum, das man zur Kenntnis nehmen muss.
Anfang Zitieren Zitieren
wkytir

Mitglied


Beiträge: 81
#366
AW: Syntegration
2012-03-30 18:15
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Na ja ... - wenn man große Flecken zu übertünchen hat, muss man tief in den Farbtopf greifen:

  • Die VP kann nicht erklären, warum sie hundertausende an Beratungskosten zu zahlen bereit ist, statt selber Lösungen zu erarbeiten;
  • der Erfolg der überteuerten Beratung lässt sich nicht darstellen (außer ein paar Kinkerlitzchen, die nicht einmal neue Ideen waren, bietet der "erste Umsetzungsbericht": Nichts!);
  • dass im Laufe der Jahre vermutlich Millionenbeträge vom (schwarzen) Land NÖ der (roten) Gemeinde Korneuburg einfach vorenthalten wurden, kann ein (schwarzer) Bügermeister natürlich schwer unters Volk bringen - noch dazu, ohne es sich mit Landespolitikern anzulegen;
  • der Spagat zwischen "Sanierungsgemeinde in ein paar Jahren" und "tollen 2,34 Mio Haushaltsüberschuss 2011", und beides fast gleichzeitig (aber bei unterschiedlichen Gelegenheiten) aus dem Mund unseres Bürgermeisters - wie soll man das noch irgendjemandem plausibel machen?

  • Und selbst der Versuch, aus den Heizkostenzuschüssen politisches Kapital zu schlagen, war nicht unbedingt erfolgreich. Da vollzieht der "Mann von der Straße" juridische Feinheiten nicht nach, wenn gleichzeitig alles andere bezahlt werden kann, außer das, was man ihm knapp vorher versprochen hat.

    Ich würde sagen: Es wird eng für die VP, wenn sie sich diesen Fragen überhaupt stellen wollte. Also bietet sich dann heftiges um-sich-Schlagen in manipulativen Aktionen an.

    Wobei mir die Variante "Wir verbrüdern uns gegen die bösen anderen" sehr zuwider ist. Damit ist in der Vergangenheit schon genug Übles angerichtet worden. "Verantwortungsvollen Weitblick" würde ich das nicht nennen.
    Anfang Zitieren Zitieren
    mschabl

    Mitglied
    aus Korneuburg

    Beiträge: 240
    #367
    AW: Syntegration
    2012-03-30 18:52
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Da gibt es noch was Interessantes auf der VP Homepage unter dem Titel "Nachhaltige Sanierung der Gemeindefinanzen"

    Wir fassen zusammen:
    • Im Jahr 2011 überweist das Land NÖ erstmals in der Geschichte Korneuburgs Bedarfszuweisungen in der Höhe von ca. einer Million Euro.
    • Dadurch ist der Rechnungsabschluß 2011 halbwegs ausgeglichen.
    • Dadurch wird die Syntegration, die erst danach, im Februar 2012 begonnen hat und wovon noch keine Details veröffentlicht, geschweige denn umgesetzt wurden, rückwirkend ein Riesen-Erfolg.

    Das ist wahrlich ein Wunder!
    Da hat Malik nicht zu wenig versprochen.

    Was für eine Chuzpe!
    Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
    Anfang Zitieren Zitieren
    EliK

    Mitglied


    Beiträge: 208
    #368
    AW: Syntegration
    2012-04-02 12:31
    +1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    ;-)
    also 2 Mio Überschuss haben wir nicht, sondern 600.000. d.h. ohne Landesförderung wäre es ein Abgang.
    Und bezüglich "Tiefe" der Kommunikation fällt die ÖVP z.zt. ein bissl in Oppositionszeiten zurück. Das mit der roten Suppe erinnert mich eher noch an die 50er/60er Jahre.

    Zur Syntegration sag ich nix mehr - ok, die Verwaltung lernt dzt. ein bissl Projektplanung und es gibt auch einige Anregungen bezüglich Fortbildung und Kommunikation - 500.000 Wert never ever. 100.000 auch kaum. Und Abrechnung/Controlling hab ich auch noch keins gesehen.

    Aber wir haben ja gehört, dass in der nächsten Stadtzeitung über den Syntegrations-Fortschritt berichtet wird :-)

    Anfang Zitieren Zitieren
    rck

    Seitenbetreiber
    aus Korneuburg

    Beiträge: 633
    #369
    AW: Syntegration
    2012-04-02 12:35
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    EliK Aber wir haben ja gehört, dass in der nächsten Stadtzeitung über den Syntegrations-Fortschritt berichtet wird :-)


    Abdruck des folgenden Photos (alle freuen sich, also haben wir offenbar was erreicht, was genau behalten wir für uns) oder doch ein bisserl mehr? ;-)

    Achtung! Meine Beiträge im Forum spiegeln meine persönliche Meinung wieder. Wenn Dinge (auch) KO2100 betreffen, schreib ich das dazu. Bitte aber generell meine Postings NICHT als offiziellen KO2100 Standpunkt zu verstehen!
    Anfang Zitieren Zitieren
    wkytir

    Mitglied


    Beiträge: 81
    #370
    AW: Syntegration
    2012-04-02 23:39
    +1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    EliK also 2 Mio Überschuss haben wir nicht, sondern 600.000

    Na ja, vielleicht kann die Kronen Zeitung nichts Wahres schreiben (was ich auch für möglich halte), aber Einnahmen 43,57 Mio minus Ausgaben 41,23 Mio macht jedenfalls ein Plus von 2,34 Mio.

    In jedem Fall: Bgm. Gepp lässt sich als "guter Wirtschafter" (zum Drucklegungszeitpunkt sind ja auch die Syntegrationskosten noch nicht fällig gestellt), und Korneuburg als "Mustergemeinde" feiern, was im krassen und unverständlichen Gegensatz zur "Sanierungsgemeinde" steht, die wir - angeblich - vor ein paar Wochen noch waren.

    Vielleicht lautet der Informations-Masterplan unserer Stadtregierung "verwirren bis sie ja sagen"? Irgendwie deutet manches darauf hin.

    Die großzügige Unterstützung vom Land deckt vermutlich nur einen Bruchteil dessen, was Korneuburg in den vergangenen Jahrzehnten vorenthalten wurde; aber darüber hören wir hoffentlich noch Genaueres.
    Anfang Zitieren Zitieren
    mschabl

    Mitglied
    aus Korneuburg

    Beiträge: 240
    #371
    AW: Syntegration
    2012-04-03 00:35
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Ad
    wkytir Vielleicht lautet der Informations-Masterplan unserer Stadtregierung "verwirren bis sie ja sagen"?
    Da wir hier ja sehr viel wert auf richtiges Zitieren legen - hüstel - hier das Original:

    Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
    Anfang Zitieren Zitieren
    mschabl

    Mitglied
    aus Korneuburg

    Beiträge: 240
    #372
    AW: Syntegration
    2012-05-26 16:16
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Es gibt was Neues zur Syntegration!

    Nein, noch immer keine konkreten Maßnahmen.

    Malik Management führt Ihr Produkt "Ecopolicy" im Rahmen der Syntegration in allen Korneuburger Schulen ein (siehe NÖN Artikel "Schüler machen Politk").

    Mit dem im Gemeinderat beschlossenen Auftrag an die Syntegration, "nachhaltig 3,5 Mio jährlich im Haushalt der Stadtgemeinde einsparen" hat das nichts mehr zu tun.

    Aber irgendwie müssen sie wohl die 500.000 Euro Steuergeld "abfackeln", sonst bleibt am Ende noch ein unaufgebrauchter Rest über. Schrecklich!

    Ich sehe ja ein, dass Malik und die Syntegration dringend ein besseres Image möchten.
    Es würde aber reichen, wenn Sie den Beratungsauftrag erfüllen und endlich zumindest den Plan für die Einsparungen fertigstellen.

    Aber warum bezahlt die Stadt Korneuburg Malik stattdessen eine feine Werbe- und Recruiting-Kampagne in eigener Sache, noch dazu in allen höheren Schulen, wo ja eigentlich ein Werbeverbot herrscht?
    Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
    geändert von rck am 2012-05-26 16:27
    Anfang Zitieren Zitieren
    rck

    Seitenbetreiber
    aus Korneuburg

    Beiträge: 633
    #373
    AW: Syntegration
    2012-06-13 09:26
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Also hab ich das jetzt richtig verstanden? Einerseits ist das tatsächlich gefundene Einsparungspotential ca. so hoch wie vor der Syntegration. Man spart im wesentlichen N-TV und an den Politiker-Gehältern, wie eh schon geplant war (halt mit der läppischen Mehrausgabe von 100K für die Gemeinde und 400K für's Land).

    Andererseits hofft man jetzt auf die Jugend, und dass uns diese -- für Malik sehr publicity wirksam -- die tollen Ideen bringt? Frei nach dem Motto, wenn wir schon nichts finden, wollen wir das ganze wenigstens gut vermarkten und präsentieren?

    Find ich schade. Ich hoffe, ich täusche mich!
    Achtung! Meine Beiträge im Forum spiegeln meine persönliche Meinung wieder. Wenn Dinge (auch) KO2100 betreffen, schreib ich das dazu. Bitte aber generell meine Postings NICHT als offiziellen KO2100 Standpunkt zu verstehen!
    Anfang Zitieren Zitieren
    Ric

    Mitglied


    Beiträge: 191
    #374
    AW: Syntegration
    2012-06-25 22:36
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    mschabl Das aktuelle Profil schreibt im Artikel "angeschwärzt":
    profil In Niederösterreich bekommen ÖVP-Gemeinden um ein Drittel mehr Förderungen. Sachliche Gründe dafür gibt es nicht.
    Die Zahlenbasis für diese traurige Erkenntnis ist der NÖ Gemeindeförderungsbericht 2010, ein ?absichtlich? unlesbares Konvolut von 700 Seiten.

    Was heißt das für Korneuburg?

    profil schreibt "248,61 Fördereuros pro Kopf fließen in ÖVP-Gemeinden, um 100 Euro weniger sind es in SPÖ-Gemeinden."



    Den Vorwurf, dass ÖVP Gemeinden in NÖ mehr Gemeindeförderung pro Kopf vom Land NÖ erhalten, weist heute laut ORF LHStv Sobotka (ÖVP) zurück.

    Zitat ORFon: „Wer behauptet, dass es hier Ungleichheiten zwischen den Gemeinden gibt, dieser Gemeindebericht zeigt ihnen, dass es das nicht ist. Es wird so gefördert, wie der Bedarf da ist.“

    ORF NÖ Artikel


    Wenig Detailinformation diesbezüglich und viele schöne Worte gibts in der
    Presseaussendung des Landes
    Anfang Zitieren Zitieren
    Ric

    Mitglied


    Beiträge: 191
    #375
    AW: Syntegration
    2012-06-25 22:56
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    ORF „Wer behauptet, dass es hier Ungleichheiten zwischen den Gemeinden gibt, dieser Gemeindebericht zeigt ihnen, dass es das nicht ist. Es wird so gefördert, wie der Bedarf da ist.“


    Hier gibts den"NÖ Gemeindeförderungsbericht 2011" der die angeblich ungleiche Verteilung der Mittel widerlegen solle.

    Eine seltsame Formatierung weist der ressortmäßig gegliederte Bericht auf. Mit Suchfunktionen hat man in diesem Dokument keinen Auftrag - ist aber wahrscheinlich auch so gedacht;-)
    Anfang Zitieren Zitieren
    mschabl

    Mitglied
    aus Korneuburg

    Beiträge: 240
    #376
    AW: Syntegration
    2012-06-26 11:09
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Sobotka sagt, dass ÖVP Gemeinden einen höheren Bedarf haben und deshalb auch mehr Geld bekommen.
    Ist für mich schlüssig, wir sind ja eine ÖVP Gemeinde und haben definitiv einen höheren Bedarf ;-) ;-) ;-)
    Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
    Anfang Zitieren Zitieren
    wkytir

    Mitglied


    Beiträge: 81
    #377
    AW: Syntegration
    2013-01-20 23:25
    +1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Zum Jahrestag der Syntegration:

    Vor einem Jahr hat der Workshop stattgefunden, der für Korneuburg die große Wende gebracht hat.

    Wer kennt die Bilanz dieses Jahres?

    • Kosten der Syntegration (tatsächliche, vollständige)?
    • Ergebnissse (konkrete, bezifferbare)?

    Jedenfalls ein konkretes Ergebnis habe ich auf der Wasserrechnung in Form einer 40%igen Erhöhung der "Bereitstellungsgebühr" bereits wahrgenommen. Gratulation, war sicher ein langwieriger und kreativer Prozess, bis diese Idee reifen und umgesetzt werden konnte.

    Anfang Zitieren Zitieren
    rck

    Seitenbetreiber
    aus Korneuburg

    Beiträge: 633
    #378
    AW: Syntegration
    2013-01-21 06:59
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Ein optimistischer Ansatz zur Beantwortung dieser Frage wäre, dass die Gemeinde im Hintergrund versucht, die Wasserqualität Korneuburgs an die des Wiener Wassers anzugleichen. Zumindest ein weicheres Wasser wäre schon viel Wert und würde den einzelnen Bürgern viel Geld und Ärger sparen.

    Realistisch betrachtet aber denke ich mir, dass der Korneuburger Grundwasser-Skandal genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen ist um von der Syntegration abzulenken. Macht es überhaupt noch Sinn, wiederholt den Wunsch nach Transparenz auszusprechen?
    Achtung! Meine Beiträge im Forum spiegeln meine persönliche Meinung wieder. Wenn Dinge (auch) KO2100 betreffen, schreib ich das dazu. Bitte aber generell meine Postings NICHT als offiziellen KO2100 Standpunkt zu verstehen!
    Anfang Zitieren Zitieren
    thp

    Mitglied


    Beiträge: 254
    #379
    AW: Syntegration
    2013-01-21 08:50
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Die Erhöhung des Wasserpreises ist unnötig. Das Wasser ist kostendeckend. Es ist eine reine abzuocke der BürgerInnen.
    Anfang Zitieren Zitieren
    wkytir

    Mitglied


    Beiträge: 81
    #380
    AW: Syntegration
    2013-01-23 08:44
    +0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
    Für mich ist klar, dass "die Stadt" Geld braucht, um Dinge zu tun, die "wir" haben wollen. Mit welchem "Mascherl" dieses Geld aufgetrieben wird, regt mich weniger auf.

    Wenn allerdings Geld "von denen da oben" (denn dieses Gefühl stellt sich angesichts gefühlter Machtlosigkeit leicht ein) unsinnig rausgeworfen wird, tja, dann frage ich mich grimmig, warum ich solche Unsinngkeiten finanziell mittragen muss (die Syntegration ist für mich ein Paradebeispiel dafür).

    Die Syntegration konnte mir schon vor einem Jahr nicht schlüssig erklärt werden, außer mit dem Hinweis, dass es Papa Pröll so will; sie kostet "uns" (als Steuerzahler) € 500.000,- (für die wir an vielen Stellen aufkommen müssen), und sie brachte uns keine adäquate Gegenleistung - eine solche konnte/wollte mir bisher jedenfalls niemand glaubhaft machen.

    Aus meiner Sicht war und ist die Syntegration ein Kind der Sturheit unserer Stadtregierung, die diese Entscheidung gegen den Willen vieler (z.B. der größten Oppostionspartei) durchgepeitscht hat.

    Im Moment wird die Syntegration totgeschwiegen und anscheinend auf Vergessen gehofft.

    Ob noch die Stunde kommt, wo die Verantwortlichen wieder so tun, als wäre es ein sensationell wegweisender Schritt gewesen - und dabei keine Ergebnisse präsentieren, aber viele schöne Worte spenden werden?
    Anfang Zitieren Zitieren

    << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [ 19 ] 20 >>
    | Antworten Antworten |

    Werbung
    Werbung wird ausgeblendet, sobald Sie sich angemeldet haben.
    Latest Updates

    Stressfreie Animation am ...
    created by Avatari, 2019-05-20 (138 views)
    thread

    Kasperltheater für stres...
    created by Avatari, 2019-04-18 (370 views)
    thread

    Mobiles Kasperltheater f...
    created by Avatari, 2019-04-03 (399 views)
    thread

    AW: veranstaltungen werft
    created by thp, 2015-09-04 (36 rpls, 15755 views)
    thread



    Kalender
    No data.

    © 2006-2009
    Kiesler phpWebSite consulting | Technorati Profile
    Korneuburg News | Korneuburg Sport | Korneuburg Kultur | Korneuburg Immobilien
    Korneuburg Jobs | Korneuburg Veranstaltungen | Korneuburg Links | Korneuburg Forum
    Kiesler Photography

    powered by phpWebSite, tuned by Kiesler phpWebSite Consulting
    [3.74MB | 191 queries | browser unknown]

    all content copyrighted unless noted otherwise. Please do not steal!