ko2100

  Was tut sich im Bezirk Korneuburg?
Suchen
Anmelden

Menü
Veranstaltungen
Organisationen
Über KO2100
Alle Artikel
Mitglieder
Forum
Links

Mitmachen
Kleinanzeige aufgeben
Beitrag für's Forum
Veranstaltung eintragen

Korneuburg Foren

Kategorien
Administratives
Ausbildung+Beruf
Entwicklungen
Kunst+Architektur
Lokale+Events
Sport+Wellness
Sonstiges


KO2100 auf Facebook

Thema ansehen
Foren > Politik > Syntegration

Diskutanten:15 Mitglieder in 386 Beiträgen
Erstellung:
2011-12-28 durch Ric
Aufrufe:63770 Mal
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [ 15 ] 16 17 18 19 20 >>
| Antworten Antworten |
han

Mitglied


Beiträge: 21
#281
AW: Syntegration
2012-02-19 15:51
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Also, am 17.2. findet für einen ausgewählten Kreis eine Präsentation statt, zu der ein interessierter "Normalbürger" NICHT zugelassen wird. Bis 23.2. sollen bereits die Weichen in den Einzelthemen gestellt sein, zu welchen auch "NormalbürgerInnen" Inputs liefern können. Die wissen aber noch gar nichts von diesem "Glück", sie können auch gar nichts davon wissen!!!! Und der Clou: Für Anfang März wird offensichtlich dem Plebs eine Infoveranstaltung in Aussicht gestellt. Sind hier nun Dilettanten am Werk oder ist diese Vorgangsweise der politische Beitrag zum Faschingswochenende, oder beides? Ernst kann man diese Farce wohl nicht mehr nehmen! Die Verantwortlichen dafür lassen jeglichen Respekt vor öffentlichen Geldern vermissen! Offensichtlicher Nutznieser dieses Chaos, der nun auch beim Masterplan mitnaschen möchte - ein Beratungsunternehmen aus der Schweiz. Statt - nach den Erfahrungen der Super Syntegration im Jänner - diesem Spuk ein Ende zu bereiten, wird offensichtlich noch zusätzliches Geld nachgeworfen!
Anfang Zitieren Zitieren
reburg

Mitglied


Beiträge: 8
#282
AW: Syntegration
2012-02-19 17:59
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Syntegration – Kommentar zum Status vom 17.02.

ad "wenig Zeit für F&Q"
die Präsentation dauerte lang – und einige wenige Fragen kosteten viel Zeit (abgedreht wurde gar nix!)

ad Input bis zum 23.
dazu s. meine Ausführung vom 18.
„Die Rolle/n von BürgerInnen in ihrer Mitarbeit / Zusammenwirken mit politischen und Verwaltungs-Entscheidungsprozessen ist i.R. der Syntegration nicht definiert – jedenfalls hatten die Berater keine für mich ausreichende Erklärung“

Die Rollen sind in dem von den Beratern vorgeschlagenen Vorgehen nicht auf die Situation abgestimmt – deshalb bleibt das unklar.

Meine persönliche Interpretation zum Thema BürgerInnen-Einbeziehung:
In den Syntegrations-Prozess werden auch weiterhin genau jene Beteiligten einbezogen, die am Start im Jänner dabei waren – sowie GR / STR und die Verwaltungs-MitarbeiterInnen
Was fehlt sind – von Berater-Seite methodisch überlegte – Regelungen:
• der BürgerInnen-Rollen an sich
• für das Hereinholen (oder auch nicht) von weiterem Input aus der Zivilgesellschaft
• für die Kommunikation

(Es kann gut sein, dass die Fa. Malik, hier bei diesem Projekt einiges dazu lernen wird)

lG
Regina
Anfang Zitieren Zitieren
wkytir

Mitglied


Beiträge: 81
#283
AW: Syntegration
2012-02-19 18:38
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
@han:

Danke für deinen Beitrag, 100% Zustimmung!

Ich kann mir keinen wirklichen Reim darauf machen, wie die politisch Verantwortlichen derzeit so ticken: Vor rund einem Jahr wurde mit großem Pomp die BürgerInnenbeteiligung ins Leben gerufen, und heute erlebe ich einfach nur Ignoranz vom Feinsten. Wenn reburg hier ihre Informationen und ihre Meinung wiedergibt, finde ich das gut und schön (@reburg: danke!) - aber das wäre bitte schön der Job der Stadtregierung!

Ich ziehe den Schluss daraus, dass man "da oben" vorläufig so tun will, als hätte man alles bestens im Griff (ob aus Dilettantismus oder wegen ratti tatti sei dahingestellt).

Soll sein - der Tag der Wahrheit kommt ja früher oder später. Ärgerlich dabei ist allerdings: Die, die jetzt vollmundige "Verantwortung" übernehmen, sind am Schluss halt einfach rechtzeitig verschwunden (man sollte wirklich ein neues Wort für diese Art von "Verantwortung" erfinden).


Ich für meinen Teil habe meine Arbeit im Stern-Projekt so gut wie eingestellt: Ich sehe nicht ein, warum ich unbezahlt für Korneuburg arbeiten soll, während andere für ihre aufgeplusterte Leistung massig viel Kohle heimtragen. Gleichzeitig wird in den Stern-AK-Sitzungen 5x pro Sitzung erwähnt, dass ja das, worüber wir nachdenken, eigentlich nichts kosten darf. Frustrierend.


reburg Es kann gut sein, dass die Fa. Malik, hier bei diesem Projekt einiges dazu lernen wird

Cool, sie dürfen auf unsere Kosten lernen (ich habe meine Fortbildungen blöderweise immer selber gezahlt).
Anfang Zitieren Zitieren
mschabl

Mitglied
aus Korneuburg

Beiträge: 240
#284
AW: Syntegration
2012-02-19 20:41
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
wkytir Ich für meinen Teil habe meine Arbeit im Stern-Projekt so gut wie eingestellt
Schimpfen, schreien, toben, hüpfen, kreischen, zusammenrotten ist OK

Aber bitte nicht resignieren!
Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
Anfang Zitieren Zitieren
wkytir

Mitglied


Beiträge: 81
#285
AW: Syntegration
2012-02-20 00:21
+4 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
@mschabl:

Nein ich sagte nicht "resignieren" - ich habe bloß eine gedämpfte Lust, sinn- und kostenlos zu arbeiten.

Übrigens:

Fällt mir doch zufällig - hab' gar nicht gesucht - noch so ein netter Artikel in die Hände:

Geldbeschaffung für Freunderln.

Irgendwie hat NÖ/Korneuburg nicht wirklich einen guten Griff mit "Syntegration" gehabt. Aber erstaunlich, was man alles ignorieren kann, wenn's nicht direkt das eigene Geld kostet.

Wie ist das eigentlich mit der "Sorgfaltspflicht des ordentlichen Kaufmannes"? Gilt wohl nur für Kaufmänner, keineswegs für Politiker?

Jedenfalls wird mit der Lekture des Artikels besser nachvollziehbar, dass die Entscheidung für Malik nicht unbedingt mit dessen Qualtität zu tun hatte.

Für alle, die ebenso viel Zeit wie ich haben, empfehle ich noch: Beweisführung - das liefert einen aufschlußreichen Einblick in österreichische politische Gepflogenheiten (Korneuburg ist wirklich kein Einzelschicksal).

Sowie Knoflacher zerlegt Malik-Studie. Da muss der Guru ganz schön Federn lassen.

Irgendwie ist dem allen nicht mehr viel hinzuzufügen.

geändert von rck am 2012-02-21 01:08
Anfang Zitieren Zitieren
Ric

Mitglied


Beiträge: 191
#286
AW: Syntegration
2012-02-20 08:17
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
@walter: danke für den Link, es ist schon bitter zu sehen, dass manche Fehler immer wieder gemacht werden müssen:-(

Knoflacher
zerlegt Malik-Studie


...Im Gegensatz dazu sollte die Malik-Studie Bürgerbeteiligung wohl nur vortäuschen. Besonders deutlich wurde das durch folgenden Vergleich: Allein an der von Zukunft Ennstal und der TU Wien durchgeführten, umfangreichen Haushaltsbefragung haben 20,7 Prozent der betroffenen Haushalte mitgearbeitet, das sind hochgerechnet mindestens um die 10.000 Ennstalerinnen und Ennstaler. An den Workshops der Malik-Studie hingegen haben nicht einmal 15 Personen teilgenommen – lauter Männer übrigens, allein drei davon waren Mitarbeiter aus dem Grazer Büro von LR Edlinger-Ploder, zwei Herren von der Wirtschaftskammer, weitere drei meist gar nicht anwesende SP- und VP-Landtagsabgeordnete ….


erinnert mich sehr an Korneuburg.
Anfang Zitieren Zitieren
han

Mitglied


Beiträge: 21
#287
AW: Syntegration
2012-02-20 10:46
+2 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Wenn man heute so aus den Medien erfährt, welche Beträge an Hochegger & Co durch sogenannte Studien (Telekom, ÖBB, etc.) geflossen sind, ist man meist erstaunt, dass so etwas geschehen konnte. Und es ist, sofern man nicht Arbeitnehmer in diesen Unternehmen ist, weit weg.
Als interessierte Bürgerinnen und Bürger erleben wir nun in Korneuburg hautnah, wie so eine Geldbeschaffung vor sich geht.
Da bietet Malik seine Syntegration (übrigens ein markenrechtlich geschützter Terminus) an, 3 ½ Tage soll sie nur dauern plus einige Tage für die Zusammenfassung der Ergebnisse (nachzulesen auf der Homepage von Malik Management)! Versprochen wird die Lösung aller Finanzprobleme für Gemeinden (die kommunalpolitisch eierlegende Wollmilchsau eben). Aufgrund dieser Aussagen erhält Malik den Zuschlag durch das Land. Heute, 4 Wochen nach dem Workshop für Korneuburg, gibt es noch immer keine annähernd konkreten Ergebnisse, und es werden aus 3 ½ Tagen plötzlich 3 weitere Jahre an Beratungstätigkeiten. Noch höhere Kosten? Zudem scheinen die BeraterInnen plötzlich viel dazugelernt zu haben (liebe reburg, danke für Deine Beiträge), als wäre Korneuburg zu einer Lehrwerkstätte für Berater in kommunalen Fragen mutiert, und die dafür verantwortlichen Politiker versuchen das alles noch schön zu reden. Ein interessierter Bürger wird zu einer Präsentation gar NICHT zugelassen, man will unter sich bleiben, sind ja bloß Steuermittel, die hier verschoben werden, das geht das „gemeine Volk“ auch nichts an. Ja, der Terminus verschoben war absichtlich gewählt. Und da scheinen sich für die Malik Berater auch weitere Felder aufzutun, haben sie doch offensichtlich versucht, ihre Unterstützung beim Masterplan gleich mit zu verkaufen.
Wie lange also wird die Plebs noch weiter für dumm verkauft. Wann zieht man einen Schlussstrich, rechnet ehrlich nach der tatsächlich dargebotenen Leistung (offensichtlich wesentlich geringer als in den Werbebroschüren) und der tatsächlichen Expertise auf dem Gebiet der Gemeindeverwaltung mit Malik Management ab, und beginnt, einen neuen, effizienteren und damit letztendlich kostengünstigeren Weg zu beschreiten. Und wann ist eine Beteiligung von interessierten Bürgerinnen und Bürgern an diesem Prozess kein Feigenblatt oder Lippenbekenntnis, sondern gewünschte Praxis.
Anfang Zitieren Zitieren
han

Mitglied


Beiträge: 21
#288
AW: Syntegration
2012-02-20 11:03
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Und noch das I- Tüpfelchen: bis 23.2. könnte sich - lt. Beitrag von reburg - eine interessierte Bürgerin, ein interessierter Bürger zu einzelnen Themenkreise "einbringen". Die/Der weiß aber von diesem Glück gar nichts, denn sie/er wird frühestens im März über den Syntegrationsverlauf informiert -wenn überhaupt. Diese Vorgehensweise verdient eine Bezeichnung: Chuzpe
Anfang Zitieren Zitieren
mini

Mitglied


Beiträge: 38
#289
AW: Syntegration
2012-02-20 13:36
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Lieber Hannes!

Zu den Fakten:
Die Syntegration war von Beginn weg für 3,5 Jahre vorgesehen. Die Kosten für die Stadt Korneuburg wurden mit max. € 100.000,- budgetiert. Abgerechnet wird nur nach tatsächlichem Aufwand.

(Wäre nach einer periodengerechten Abrechnung € 33.333,-/Jahr bei drei Jahren Aufteilung)

Das Malik Team steht begleitend allen Projekten und Mitarbeitern zur Seite. Für eine effiziente und kostensparende Abfolge sei gesagt, dass hier nicht hundert Leute mitreden werden können. Sonst haben wir am Ende wie letzte Woche keine Zeit für die wirklichen Fragen und Themen!

Danke @Regina für den tollen Zwischenbericht. Hätte warscheinlich niemand außer ihr so exakt auf den Punkt bringen können.
Anfang Zitieren Zitieren
gue

Mitglied


Beiträge: 35
#290
AW: Syntegration
2012-02-20 13:58
+3 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
mini
Zu den Fakten:
Die Syntegration war von Beginn weg für 3,5 Jahre vorgesehen. Die Kosten für die Stadt Korneuburg wurden mit max. € 100.000,- budgetiert. Abgerechnet wird nur nach tatsächlichem Aufwand.

(Wäre nach einer periodengerechten Abrechnung € 33.333,-/Jahr bei drei Jahren Aufteilung)


Ach wie schön: Es kommt nur auf die Sichtweise drauf an. Das kann man ja auf die Spitze treiben. Während die einen jammern, dass die Syntegration 500.000 Euro kostet, jubeln die anderen: Eigentlich sind das für Korneuburg nur 91 Euro am Tag. Ein Sonderangebot. Da kriegt man gerade mal drei Wurstsemmeln dafür, oder wie war das?

Das Grundproblem ist: Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich da jemand einen gebrauchten VW Golf zum Preis einer neuen Mercedes S-Klasse andrehen hat lassen und jetzt hängeringend versucht, vor seiner familie den Kaufpreis zu rechtfertigen.

aber in österreich kann man ja auch eine Pressekonferenz um 95.000 Euro verkaufen ...
Anfang Zitieren Zitieren
han

Mitglied


Beiträge: 21
#291
AW: Syntegration
2012-02-20 17:13
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
@mini: bevor ich antworte, möchte ich hier meine Hochachtung ausdrücken, dass Du Dich als einziger Deiner Fraktion in diesem Forum zu Wort meldest.

Nun zur Syntegration: Wie ich in meinem Beitrag geschrieben habe ist dieser Begriff markenrechtlich geschützt. Folgende Originalzitate aus der Broschüre von malik management:

„Durch genial vernetztes Kommunizieren nützen 20 bis 40 Schlüsselpersonen der Stadt ihr ganzes Wissen und lösen die 12 wichtigsten Fragen für die Zukunft ihrer Stadt in der ultrakurzen Zeit von nur 3 ½ Tagen, wo mit herkömmlichen Methoden auch in Monaten zumeist keine Ergebnisse erzielt werden. Berge von herkömmlichen teuren Gutachten werden überflüssig.“
„Die Syntegration® bringt sensationellen Fortschritt für das Lösen komplexer Probleme, sowie das Entscheiden und Umsetzen von Maßnahmen für prosperierende Städte. Syntegration® verstärkt die Effizienz kleiner Gruppen um das 80-fache und beschleunigt Entscheidungen bis zum 100-fachen.“

Alles, was jetzt noch versucht wird, als Syntegration der Bevölkerung zu verkaufen,
ist in Wahrheit eine stinknormale Beratertätigkeit, oder glaubt jemand 3 ½ Jahre Syntegration sind eine Beschleunigung um das 100-fache?
Lieber mini, nach vielen weiteren auf der Homepage zu lesenden Aussagen gibt es lt. Prof. Malik keine Syntegration, die 3 ½ Jahre dauert. Habt ihr Euch in Eurer Fraktion darüber nicht informiert?
Da hilft alles Schönschreiben nichts. Die Syntegration für Korneuburg ist vorbei und offensichtlich gescheitert, woran es auch immer gelegen haben mag.
Anfang Zitieren Zitieren
mini

Mitglied


Beiträge: 38
#292
AW: Syntegration
2012-02-20 18:02
+2 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Lieber Hannes!
Du hast natürlich recht mit dem Prospekt. Die Werbung ist natürlich weit überzogen mit Beschleunigung um das 100fache, etc... bla bla...
Trotzdem hoffe ich, dass wir eine Initialzündung für neue Abläufe und Strukturen bekommen, um die Aufgabenstellungen in Zukunft bewältigen zu können. Vieles wurde bereits im Vorjahr an Einsparungen gestartet. Das FlorianiPrinzip darf nicht länger alles blockieren. Ich denke wir sind gut gestartet und jetzt gilt es mit der Umsetzung zu beginnen.
Anfang Zitieren Zitieren
mek

Mitglied


Beiträge: 39
#293
AW: Syntegration
2012-02-20 19:15
+2 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Und genau das ist der Punkt:

Ein simpler Vergleich: wenn jemand zu einem bekannten Wunderheiler, der im esoterischen Bereich anerkannt ist, fährt und vielleicht jede Menge Kohle dafür ablegt, hat er auch vor allem HOFFNUNG und keine Garantie. Und so mancher wird es absurd finden, für Hoffnung so eine Menge Geld zu zahlen.
Auf jeden Fall wird er dafür keine breite Anerkennung finden.
Allerdings wirtschaftet, ich betone wirtschaftet, die Gemeinde mit dem Geld der breiten Masse, die SyntegrationsteilnehmerInnen haben ja nicht ihre eigenen Sparbücher hingetragen. Wäre es so, gäbe es hier auch keine Diskussion.

Ich verstehe auch, dass die Gemeinde Hoffnung braucht. Nur die könnten sie haben. Es gibt durchaus sehr engagierte Menschen in Korneuburg. Ich sage nur ko2100. Seit vielen Wochen beschäftigen sich etliche Menschen intensivst hier mit diesem Thema und diversen Hintergründen. (im Übrigen ohne jegliches Salär von der Gemeinde – gratis und engagiert.)

Ich behaupte, dass hier mehr Menschen Hintergrundinformationen angehäuft haben, als es möglicherweise der Fa. Malik Management angenehm ist. Die Fa. Malik hat nur das Glück, dass sich die Gemeinde dafür nicht interessiert! Und das ist genau das, was ich nicht nachvollziehen kann. Wenn ich schon selber nicht die Ressourcen habe, mich näher zu erkundigen, dann bin ich doch interessiert, was andere dazu schon herausgefunden haben. Und stelle „Augen zu und durch“ nicht noch als „tatkräftig“ hin!?! Das finde ich ehrlich gesagt ausgesprochen peinlich.
Das ist eben die Crux mit dem "im eigenen Saft braten". Aber solange eine parteiliche Linie von Angst (vor Kontrollverlust) und Ignoranz (der BürgerInnen) anstatt von Offenheit (für Impulse aus der eigenen Stadt) und Neugierde (für neue Denkmodelle und Ideen) geprägt ist, egal von welcher politischen Gruppierung, wird sich nichts ändern. Diese Einstellung kann auch Herr Malik nicht wegzaubern.
Anfang Zitieren Zitieren
mini

Mitglied


Beiträge: 38
#294
AW: Syntegration
2012-02-20 19:47
+0 / -1 Zum Bewerten bitte anmelden
Keine Sorge! Pläne und Projekte gibt es ausreichend. Alle Parteien sind eingebunden und dabei. Werde alle Expertenmeinungen aus dem Forum bearbeiten, wenn das gewünscht ist.

Anfang Zitieren Zitieren
mschabl

Mitglied
aus Korneuburg

Beiträge: 240
#295
AW: Syntegration
2012-02-20 20:42
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
mini Werde alle Expertenmeinungen aus dem Forum bearbeiten, wenn das gewünscht ist.
Was meinst Du damit?
Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
Anfang Zitieren Zitieren
thp

Mitglied


Beiträge: 254
#296
AW: Syntegration
2012-02-20 20:50
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
War auch bei der Präsentation anwesend. Es wurden aus meiner Sicht nicht alle Fragen beantwortet. Vor allem ist für mich unklar, dass nicht klar ist auf welche Basiszahlen sich die Minderbelastung des Budgets bezieht. Ohne klare festgeschriebene Definition ist es dann nicht möglich zu beurteilen ob Ziele erreicht wurden. Weitere ist für mich nicht klar, ob die pro Jahr dargestellte Entlastung des Budgets einzeln oder kumulativ zu sehen ist.
Beispiel:
2012 - 500 EUR
2013 - 600 EUR
2014 - 700 EUR
wenn die Vergleichszahl der Voranschlag 2011 ist, so wie vom Bürgermeister bei der Präsentation gesagt, dann ergibt sich was:
VA 2011 - 3000 EUR
2012 - 2500 EUR
2013 - 2400 EUR
2014 - 2300 EUR
Oder
VA 2011 - 3000 EUR
2012 - 2500 EUR
2013 - 1900 EUR
2014 - 1200 EUR
Auch dies gehört definiert, denn wie man an dem Beispiel sieht, ist es ein gewaltiger Unterschied.

Aber leider scheint man dies nicht beantworten zu können. Nachlesen kann ich es auch nicht, da den Teilnehmern der Präsentation, auch nach Nachfrage, kein Handout zugestanden wurde.

Mal sehen, evt. gibt es bei der nächsten Präsentation dazu eine Antwort. Ist aber dann reichlich spät
Anfang Zitieren Zitieren
thp

Mitglied


Beiträge: 254
#297
AW: Syntegration
2012-02-20 20:52
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
Die unter Beispiel angeführten Zahlen sollen die Minderbelastungen des Budgets darstellen.
Anfang Zitieren Zitieren
mschabl

Mitglied
aus Korneuburg

Beiträge: 240
#298
AW: Syntegration
2012-02-20 21:08
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
thp Nachlesen kann ich es auch nicht, da den Teilnehmern der Präsentation, auch nach Nachfrage, kein Handout zugestanden wurde.

Ich pack's nicht, jetzt wird auch innerhalb der Syntegration Versteckerl gespielt!

Ich geh' aber davon aus, dass einige sehr wohl ein Handout haben.
Wetten werden angenommen!
Malik, Bürgermeister und VP Stadträte scheiden aus (hier wären die Wettquoten zu gering), auf alles andere kann gesetzt werden ;-)
Wenn Du verstehst, sind die Dinge wie sie sind. Wenn Du nicht verstehst, sind sie, wie sie sind. - ZEN Spruch
Anfang Zitieren Zitieren
han

Mitglied


Beiträge: 21
#299
AW: Syntegration
2012-02-20 23:10
+1 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
@mini: So einfach ist es nicht die Aussagen Maliks als überzogene Werbung abzutun. Malik selbst umgibt sich mit der Aura des wissenschaftlichen Anspruchs! Wenn dem so wäre wie Du glaubst, dann stellt sich die Frage nach dem Ausschreibungstext und dem Zuschlag. Was glaubst Du persönlich? Hat malik management diesen Auftrag erhalten wegen deren Epertise, oder weil Prof. Malik eine starke Affinität zur ÖVP hat? Hätten wir nicht etwa mit dem KDZ, um nur einen zu nennen, kompetentere Partner für Korneuburg gewinnen können? Kompetenter UND wahrscheinlich wesentlich billiger?!
Anfang Zitieren Zitieren
rck

Seitenbetreiber
aus Korneuburg

Beiträge: 633
#300
AW: Syntegration
2012-02-20 23:42
+0 / -0 Zum Bewerten bitte anmelden
mini Keine Sorge! Pläne und Projekte gibt es ausreichend.


Welche?

mini Werde alle Expertenmeinungen aus dem Forum bearbeiten, wenn das gewünscht ist.


Danke, ist immer gerne gesehen! Super wäre auch eine pro-aktive Information, gerne auch in neuen Threads, über geplante Themen.
Achtung! Meine Beiträge im Forum spiegeln meine persönliche Meinung wieder. Wenn Dinge (auch) KO2100 betreffen, schreib ich das dazu. Bitte aber generell meine Postings NICHT als offiziellen KO2100 Standpunkt zu verstehen!
Anfang Zitieren Zitieren

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [ 15 ] 16 17 18 19 20 >>
| Antworten Antworten |

Werbung
Werbung wird ausgeblendet, sobald Sie sich angemeldet haben.
Latest Updates

Kasperltheater für stres...
created by Avatari, vor 2 Tagen (10 views)
thread

Mobiles Kasperltheater f...
created by Avatari, vor 2 Wochen (59 views)
thread

AW: veranstaltungen werft
created by thp, 2015-09-04 (36 rpls, 15224 views)
thread

AW: Präsentation eines V...
created by EliK, 2015-06-26 (1 rply, 7427 views)
thread



Kalender

So, 21. Apr


Mo, 22. Apr


Di, 23. Apr


Mi, 24. Apr


Do, 25. Apr


Fri, 26. Apr


Sa, 27. Apr




© 2006-2009
Kiesler phpWebSite consulting | Technorati Profile
Korneuburg News | Korneuburg Sport | Korneuburg Kultur | Korneuburg Immobilien
Korneuburg Jobs | Korneuburg Veranstaltungen | Korneuburg Links | Korneuburg Forum
Kiesler Photography

powered by phpWebSite, tuned by Kiesler phpWebSite Consulting
[3.75MB | 191 queries | browser unknown]

all content copyrighted unless noted otherwise. Please do not steal!